Überwachungsstelle des Bundes für Barrierefreiheit von Informationstechnik

Aktuelle Meldungen

Navigation

So finden Sie die Infos von www.bfit-bund.de

Logo der Überwachungsstelle des Bundes.  In schwarzer Schrift steht der Name. Darunter drei parallele Linien. Die Farben sind scharz, rot, gold. Unter den Linien steht in roter Schrift: Knappschaft Bahn See.

Willkommen!
Sie sind auf der Internet-Seite von der
Überwachungs-Stelle des Bundes
für Barriere-Freiheit von Informations-Technik.

Wir nennen uns auch: BFIT
Das spricht man: Befit

Unsere Internet-Seite heißt:
www.bfit-bund.de

Eine Frau  steht in der Tür. Die Frau ist in ihrer Wohnung. Sie hat die Tür offen. Ein Mann kommt zu Besuch. Frau und Mann geben sich die Hand. Sie begrüßen sich.

Warum wir eine Internet-Seite haben:

Für alle Menschen soll elektronische Arbeit
ohne Hindernisse sein.
Elektronisch arbeitet man zum Beispiel am:

  • Computer
  • Handy

Ist elektronische Arbeit ohne Hindernis
sagt man dazu auch:
Digital barrierefrei arbeiten.

Menschen mit und ohne Behinderungen sitzen an Computern. Sie arbeiten zusammen im Büro.

Dafür gibt es Regeln.
Die Regeln sind gültig in Deutschland

Die Regeln müssen eingehalten werden.
Das ist für viele Menschen in Deutschland wichtig.

Eine weiße Landkarte von Deutschland. Darüber liegt die deutsche Fahne. Die Fahne hat drei Farben: Schwarz, Rot, Gold.

Darum haben wir viele Aufgaben.

Alle sollen zu unseren Aufgaben Infos haben.
Darum haben wir eine Internet-Seite.

Vier Frauen und zwei Männer sitzen an einem Tisch. Auf dem Tisch liegen zwei Blätter und ein Stift. Auf einem Blatt sind Notizen. Das andere Blatt ist leer. Die Gruppe arbeitet zusammen. Ein Mann ist blind. Eine Frau sitzt im Rollstuhl.

Die Infos finden Sie auf der Internet-Seite von:

www.bfit-bund.de

Alle Infos haben Überschriften.
Die Überschrift sagt worum es geht.

Alle Überschriften sind in einer Liste.
Die Liste heißt: Navigations-Leiste.

Ein Foto von der BFIT-Internet-Seite. Man sieht die Desktop-Ansicht. Oben zwei Navigationsleisten. Unten eine Navigations-Leiste. In der Mitte ein Bild mit Computer-Tastatur und Holzhammer.

Wie Sie die Navigations-Leiste benutzen:

Bewegen Sie den Zeiger auf der Navigations-Leiste.
Suchen Sie eine Überschrift aus.
Klicken Sie auf die Überschrift.
Dann öffnet sich die Web-Seite.
Das nennt man navigieren.

Navigieren soll auf der BFIT Web-Seite einfach sein.
Darum erklären wir die Navigations-Leiste.
Sie können dann auf unserer Internet-Seite:

  • selbst Infos finden.
  • selbst entscheiden was Sie lesen.

Dafür müssen Sie wissen:

  • Die Seite hat Navigations-Leisten mit Hilfen.
  • Die Seite hat Navigations-Leisten mit Infos.
Eine Hand mit heller Haut. Man sieht die Hand von der Seite. Der Zeige-Finger ist ausgestreckt. Der Zeige-Finger zeigt nach oben.

2 Leisten sind oben auf der Internet-Seite.
Eine Leiste ist klein.
Eine Leiste ist groß.

Zwei navigations-Leisten von der BFIT. Die Navigations-Leisten sind oben auf der Internet-Seite. Eine Leiste ist in kleiner Schrift. Eine Leiste ist in großer Schrift.

Eine Leiste ist unten auf der Internet-Seite.

Eine rote Navigations-Leiste. Die Leiste ist unten auf der BFIT Internet-Seite. Die Überschriften in der Leiste sind weiß.

Darum haben wir drei Navigations-Leisten.

Hilfen auf der
kleinen Navigations-Leiste oben:

Ganz oben auf der Internet-Seite
gibt es eine kleine Leiste.
Die Leiste ist in kleiner Schrift.
Da stehen viele Überschriften.
Die Überschriften sind für Hilfen.

Eine Navigations-Leiste mit Überschriften. Die Leiste hat eine kleine Schrift.

Zuerst steht die Überschrift: Login

Login ist nur für Mitarbeiter von der BFIT.

Drei Männer und eine Frau stehen nebeneinander. Die Männer tragen Anzug. Die Frau trägt einen Rock und eine Jacke. Alle tragen dunkle Farben. Die Männer und die Frau sind im mittleren Alter.

Daneben ist die Überschrift: Schriftgröße

Hier können Sie die Schrift groß oder klein machen.
So kann man leichter lesen.

Beide A sind in Großbuchstaben geschrieben. Ein A ist groß. Ein A ist klein. Beide stehen neben einander.

Dann kommt die Überschrift: Hoher Kontrast

Hier kann man die Schrift dunkel machen.
Damit kann man besser sehen.

Ein Plus-Zeichen. Das Plus-Zeichen ist groß und fett. Das Plus-Zeichen hat die Farbe schwarz.

Daneben ist die Überschrift: Gebärden-Sprache

Hier sieht man Videos mit Hand-Zeichen.
Damit können Menschen Infos verstehen ohne

  • hören
  • sprechen

Die Hand-Zeichen übersetzen
Sprache in Zeichen-Sprache.
Das nennt man: Gebärden-Sprache

Ein Mann und eine Frau stehen sich gegenüber. Beide sind jung. Sie lachen. Der Mann macht Hand-Zeichen. Die Frau sieht zu. Der Mann erzählt der Frau etwas. Er erzählt mit Hand-Zeichen. Das nennt man: Gebärden-Sprache.

Daneben steht die Überschrift: Leichte Sprache

Hier gibt es alle Infos in einfachen Worten.
Sie finden hier viele Web-Seiten der BFIT.
Die Web-Seiten sind in Leichter Sprache.
Mit Leichter Sprache können alle Menschen
leicht lesen und verstehen.

Ein Mann hält ein Buch. Das Buch ist offen. Der Mann hält den Daumen hoch. Er lacht. Das Buch ist in Leichter Sprache.

Am Ende ist die Überschrift: Suchbegriff

Hier können Sie schnell Infos zur BFIT finden.
In das Feld können Sie ein Wort schreiben.
Zum Beispiel: Mitarbeiter
Klicken Sie auf die Lupe im Feld.
Dann öffnet sich eine neue Seite.
Hier sind alle Infos zu den Mitarbeitern der BFIT.

Ein leeres Blatt. Das Blatt ist weiß.

Infos auf der großen Navigations-Leiste oben:

Die Navigations-Leiste mit Infos
ist in großer Schrift.
Sie ist unter der kleinen Navigations-Leiste.
Hier finden Sie Infos
von der BFIT in Alltags-Sprache.

Eine Navigations-Leiste. Die Überschriften sind in großer, dicker Schrift. Die Schrift ist schwarz.

Am Anfang steht die Überschrift: Über die BFIT.

Hier gibt es Infos zur BFIT:

  • Aufgaben
  • Mitarbeiter
  • Videos für alle die Infos verstehen wollen.
Ein großes Haus. Das Haus hat vier Etagen. Das Haus ist rot. Das Haus hat eine längliche Form. Vor dem Haus steht ein Auto. An dem Haus hängen Schilder. Auf den Schildern ist Schrift. Ein Mann kommt aus dem Haus. Er hat eine Umhänge-Tasche.

Daneben steht die Überschrift: Berichten

Auf dieser Seite wird erklärt:
Mit wem die BFIT zusammen arbeitet.
Die BFIT arbeitet mit öffentlichen Stellen in Deutschland.
Alle öffentlichen Stellen müssen barrierefreie Web-Seiten haben.
Zum Beispiel: Ämter und Behörden.
Die öffentlichen Stellen berichten der BFIT.
Sie erklären:

  • Wo ihre Web-Seiten barrierefrei sind.
  • Wo die Web-Seiten nicht barrierefrei sind.

Darauf passt die BFIT auf.

Ein hohes, rotes Haus. Über dem Eingang vom Haus steht: Amt

Daneben steht die Überschrift: Downloads

Das spricht man: Daunloods
Hier gibt es Dokumente für öffentliche Stellen.
Download bedeutet:
Man kann die Dokumente auf dem Computer speichern.
Und immer wieder ansehen.

Ein weißes Blatt Papier. Auf dem Blatt ist Schrift. Man sieht Felder auf dem Blatt. Die Felder sind für: Absender, Empfänger, Betreff, Text, Unterschrift. Die Felder sind ausgefüllt. Man kann die Schrift nicht lesen.

Daneben steht die Überschrift: Ausschuss

Die BFIT hat einen Arbeitskreis mit Fachleuten
Das nennt man: Ausschuss.
Der Ausschuss hat Fachleute für
digitale Barriere-Freiheit.

Hier finden Sie Infos zu :

  • den Regeln vom Ausschuss.
  • warum der Ausschuss arbeitet.
  • was der Ausschuss macht.
Ein Mann und zwei Frauen halten Urkunden in der Hand

Daneben steht die Überschrift: Aktuelles

Hier findet man Infos zum Gesetz.

Ein blaues Buch. Das Buch ist zu. Es liegt. Auf dem Buch ist ein Regel-Zeichen. Das heißt: Paragraph. Das Buch ist ein Gesetz-Buch.

Daneben steht die Überschrift: Kontakt

Auf der Web-Seite können Sie etwas fragen.
Oder sagen was Sie gut finden.
Sie können sich beschweren.
Oder Sie sagen
was Sie schlecht finden.

Auf der Seite steht wie Sie Kontakt bekommen.
Kontakt zu den Mitarbeitern von der BFIT.

Zwei Männer stehen sich gegenüber. Ein Mann macht ein böses Gesicht. Er beschwert sich beim anderen Mann.

Navigations-Leiste unten auf der Internet-Seite:

Unten auf der Internet-Seite ist ein rotes Band.
In dem Band sind weiße Überschriften.
Hier finden Sie Infos.
Das ist auch eine Navigations-Leiste.

Eine rote Navigations-Leiste. Die Überschriften sind weiß. Die Navigations-Leiste ist unten auf der BFIT-Seite.

Am Anfang steht die Überschrift: Daten-Schutz

Viele Menschen besuchen die BFIT Web-Seiten.
Darüber sammelt die BFIT Infos.
Zum Beispiel:
Wie oft besuchen Menschen
die Web-Seite von der BFIT.

Sammelt man darüber Infos dann heißt das:
Daten sammeln

Zwei Frauen sitzen vor einem Computer. Eine Frau arbeitet am Computer. Die andere Frau zeigt mit dem Finger auf den Bild-Schirm.

Jeder Besucher der Web-Seite soll wissen:

• welche Daten sammelt die BFIT vom Besucher?
• welche Daten darf die BFIT nicht sammeln?

Das nennt man: Daten-Schutz

Alle Regeln werden auf der
Seite Daten-Schutz erklärt.

Eine Frau steht vor einem Computer. Ein Mann will zum Computer. Er zeigt auf den Computer. Die Frau will das nicht. Die Frau hält die Hand gegen den Mann. Auf dem Bildschirm vom Computer sieht man ein Vorhänge-Schloss.

Daneben steht die Überschrift: Impressum

Auf dieser Web-Seite steht:

  • wer die BFIT Web-Seiten macht.
  • wem die BFIT Web-Seite gehört.
  • die Adresse vom Web-Seiten-Besitzer.
  • wie man Kontakt bekommt.
Ein Mann zeigt auf sich selbst. Der Mann sieht zufrieden aus.

Daneben ist die Überschrift: Barrieren melden

Auf Web-Seiten gibt es manchmal Hindernisse.
Dann kann der Besucher etwas nicht gut:

  • lesen
  • hören
  • bedienen
  • verstehen
Eine Frau hebt den Finger. Ihr Kopf und Oberkörper sind in einem roten Dreieck zu sehen.

Dazu sagt man auch: Barrieren.
Barrieren gibt es auch im Internet.
Das sind digitale Barrieren.
Auf dieser Web-Seite können Sie
digitale Barrieren melden.

Ein Computer mit Tastatur und Maus. Auf dem Bildschirm sieht man ein email-Zeichen und ein Brief.

Daneben ist die Überschrift:
Erklärung zur Barriere-Freiheit

Die BFIT erklärt auf der Web-Seite:

  • wo die Web-Seiten digital barrierefrei sind.
  • wo die Web-Seiten nicht digital barrierefrei sind.

Das machen die Mitarbeiter einmal im Jahr.
Dazu sagt man: Erklärung zur Barriere-Freiheit.

Ein Mann hält in einer Hand einen Zettel. Auf dem Zettel ist Schrift. Hinter der Schrift sind leere Kästchen.  In der anderen Hand hat er einen Stift. Mit dem Stift macht er in einige Kästchen Haken.

Daneben ist die Überschrift: Inhalts-Verzeichnis

Das Inhalts-Verzeichnis ist eine Liste.
Die Liste hat Überschriften.
Zu jeder Überschrift gibt es eine Web-Seite.

Bewegen Sie den Zeiger auf eine Überschrift.
Klicken Sie die Überschrift an.
Die Web-Seite öffnet sich.
Sie können den Inhalt lesen.

Die Liste vom Inhalts-Verzeichnis ist genau
wie die Liste von der Navigations-Leiste.

Ein weißes Blatt Papier. Auf dem Blatt steht eine Aufzählung. Erstens, zweitens, drittens.

Zum Schluss steht die Überschrift: Glossar

Auf den BFIT Web-Seiten gibt es viele Fach-Worte.
Und Fremd-Worte aus anderen Sprachen.

Hier werden die schweren Worte erklärt.
Sie werden in Alltags-Sprache erklärt.

Die Erklärung nennt man auch: Glossar

Ein Mann hält ein Buch in der Hand. Er liest in dem Buch. Der Mann hält eine Hand fragend nach oben. Seine Stirn ist gerunzelt.

Urheberrecht

Der Text ist von Stefanie Koehler, Übersetzerin für Leichte Sprache (s.e.koehler@online.de). Die Prüfung hat Janina Spang gemacht. Die Bilder sind von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Lizenz Name: 03685, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel ; 2013, Lizenz Nummer: 3c44-03ac4-5a33

Faltblatt Formular mit 3 Seiten. Netzwerk Leichte Sprache Quelle: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013